Dieses Video erklärt dir, wie du das Vorderrad deines VanMoof S3 anbringst (gilt auch für das VanMoof X3):



1. Bereite dein Werkzeug vor

  • Du benötigst einen Inbusschlüssel 3, den Diebstahlsicherungsschlüssel- und das Mutterwerkzeug aus deiner VanMoof-Werkzeugkiste.


2. Befestige das Rad

  • Stell sicher, dass vor dem Anbringen des Rads das Motorkabel nach oben zeigt und sich die Bremsscheibe auf derselben Seite wie der Bremssattel befindet.
  • Senke das Vorderrad vorsichtig in die Vorderradgabel.
  • Die Achse sollte in der Mitte der Öffnung der Vordergabel sitzen und die Bremsscheibe sollte nach dem Bremssattelkissen ausgerichtet sein.


3. Sichere das Vorderrad

  • Setze eine Mutter und dann die Diebstahlschutzmutter auf beide Seiten des Vorderrads.
  • Ziehe beide Muttern mit dem Diebstahlschutzschlüssel und dem Mutterwerkzeug fest.
  • Überprüfe beide Seiten der Vordergabel, um sicherzugehen, dass es richtig montiert wurde.
  • Die Diebstahlschutzmutter sollte in der Mitte der Öffnung der Vordergabel sein.


4. Schließe das Motorkabel an

  • Führe das Motorkabel zwischen den Motor und die Kotflügel Strebe. Richte die Motorkabelpfeile aus und klicke sie zusammen. 
  • Steck sie anschließend so weit wie möglich in die Vordergabel.
  • Nun benötigst du die Motorkabelabdeckung und die beiden Kabeldeckungsschrauben. Das Motorkabel muss nur leicht in die Vordergabel gedrückt werden. Solltest du Schwierigkeiten haben, das Kabel festzuhalten, empfehlen wir eine eine Nadelzange zu verwenden, um es in die Gabel einzuführen.
  • Setz die Abdeckung über die Öffnung und befestige sie mit den Schrauben und dem Inbusschlüssel 3. 
  • Ziehe die erste Schraube ein wenig an, um die Abdeckung zu fixieren, und setze anschließend die andere Schraube ein und zieh sie fest. Ziehe beide Schrauben nochmals an, um sicherzustellen, dass die Abdeckung fixiert ist.


5. Überprüfe die Montierung

  • Lade das Farrad mit dem Akkustecker auf, um es einzuschalten. 
  • Drehe die Pedale mit deiner Hand, um das Vorderrad in Bewegung zu bekommen. 
  • Bei korrekter Montierung dreht sich das Vorderrad weiter.

    Jetzt bist du bereit zum Fahren